Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Einreichung Masterarbeit

Masterarbeiten sind wissenschaftliche Arbeiten, die dem Nachweis der Befähigung dienen, wissenschaftliche Themen selbstständig sowie inhaltlich und methodisch vertretbar zu bearbeiten. Das Thema und die Betreuerin bzw. der Betreuer der Masterarbeit sind vor Beginn der Bearbeitung mittels Formulars im Student Services Center der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät bekannt zu geben. Das ausgefüllte Formular ist per E-Mail zu übermitteln. Die Genehmigung von Thema und BetreuerIn erfolgt durch die Studiendekanin bzw. den Studiendekan.

Thema und/oder die Betreuungsperson können bis zur Einreichung der Masterarbeit geändert werden. Die Änderung muss aber mittels Formulars mit einem neuerlichen Antrag im Student Services Center per E-Mail bekannt gegeben werden.
 

Genehmigung eines Masterarbeitsthemas
Änderung des Masterarbeitsthemas bzw. Änderung der Betreuerin/des Betreuers
Bitte füllen Sie alle Formulare am Computer aus (nur die weiß hinterlegten Felder).

Für die Masterarbeit verwenden Sie bitte die entsprechende Vorlage für das Titelblatt:

Betriebswirtschaft
Politische und Empirische Ökonomik
Soziologie
Wirtschaftspädagogik
Deckblattvorlage in Englisch
Hinweis: Drucken Sie bitte keine Logos auf den Einband und das Deckblatt. Die mitwirkenden (Co-)BetreuerInnen dürfen am Deckblatt nicht angeführt werden.

 

Einreichung der Masterarbeit

  • Punkt „Meine Abschlussarbeiten“ auf Ihrer Visitenkarte
  • Füllen Sie alle Pflichtfelder aus
    Beim Erfassen des Titels der Arbeit darf kein Zeilenwechsel verwendet werden (Eingabe-, Enter- bzw. Return-Taste) – dies führt zu Problemen bei der Datenübergabe.
  • Eingabe der Abstracts in Deutsch und Englisch (mind. 1.700 bis max. 2.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)
  • Zugangseinschränkung (Volltext) wählen
    • anonym zugänglich – jeder kann den Volltext downloaden
    • nicht zugänglich/identifiziert zugänglich – niemand kann den Volltext downloaden (dies hat nichts mit einer Sperre der wissenschaftlichen Arbeit zu tun)
  • Eidesstattliche Erklärung zustimmen
  • Upload des Volltexts der Arbeit als PDF-A
    Die Dateigröße der PDF-Datei darf max. 40 MB betragen.
  • Button „Jetzt einreichen“ klicken (eine Abänderung ist nicht mehr möglich)
  • Ihre/Ihr BetreuerIn erhält eine automatisierte Verständigung für die Freigabe der Abstracts.
  • Nach Freigabe der Betreuerin/des Betreuers („inhaltlich und formal geprüft“) senden Sie bitte eine E-Mail mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Formular „Antrag auf Beurteilung der Masterarbeit“ an Frau Christine Klamminger.
  • Die gebundenen Versionen können im Student Services Center eingereicht werden (Schritt 2).

 

Weitere Informationen:
Anleitung zum Einreichen einer Abschlussarbeit in UNIGRAZonline

Achtung: Die Arbeit gilt erst nach Abgabe der gebundenen Exemplare und der Plagiatsprüfung als offiziell eingereicht!

 

  • 2 hartgebundene Exemplare
    Diese müssen einen geleimten Rücken und einen harten Deckel aufweisen.
  • 2 Abstracts in Deutsch und Englisch
    Bitte den beiden Exemplaren beilegen – nicht einbinden. Der Umfang ist auf je eine Seite (1 Seite Deutsch und 1 Seite Englisch) begrenzt, mind. 1.700 bis max. 2.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
  • Formulare:
    • Antrag auf Beurteilung der Masterarbeit (siehe Schritt 1)
    • Antrag auf Sperre der Masterarbeit (falls erforderlich)
      Dieser Antrag ist vor Einreichung der Arbeit im Student Services Center durch die/den jeweilige/n BetreuerIn zu genehmigen. Das Formular ist per E-Mail an das Student Services Center zu senden.
  • Die Masterarbeit ist zeitnahe per Post an das Student Services Center zu übermitteln.

 

Erst wenn alle notwendigen Unterlagen ordnungsgemäß im Student Services Center eingereicht wurden, wird die Plagiatsüberprüfung in UNIGRAZonline durch das Student Services Center freigeschaltet.

Fristen


Die Betreuerin/der Betreuer hat die Arbeit innerhalb von zwei Monaten ab der Einreichung zu beurteilen.

Der Zeitraum zwischen der Einreichung einer wissenschaftlichen Arbeit und der das Studium abschließenden Prüfung bzw. dem Studienabschluss darf vier Wochen nicht unterschreiten.

Wird das Studium mit einer das Studium abschließenden Prüfung beendet, so kann diese frühestens zwei Wochen nach Vorliegen des Gutachtens beim Prüfungsamt oder dem Dekanat absolviert werden.

Beschluss der StudiendekanInnen und des Studiendirektors vom 7. Juli 2009. Dieser Beschluss tritt mit Beginn des Sommersemesters 2010 (1. März 2010) in Kraft.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.