Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Kunst, Wirtschaft und Wissenschaft

Mittwoch, 30.01.2013, uni.on > Universität, Universität, Katholische Theologie, Geisteswissenschaften, Sozial & Wirtschaftswissenschaften, Presse und Kommunikation, uni.on > Top News

Konstanze Breitebner und Werner Schneyder am 7. Februar 2013 an der Uni Graz - ein Fest im Gedenken an Ursula Schneider-Hendrich

Ethik und Management – zwei Begriffe, die Hand in Hand gehen können, wie es Ursula Hendrich-Schneider, erste Dekanin der Karl-Franzens-Universität Graz, in Forschung und Lehre gelebt hat. Im Gedenken an die vor vier Jahren verstorbene Wissenschafterin, die heuer ihren 60. Geburtstag gefeiert hätte, erscheint die Festschrift „Ethik und Managament“, die am 7. Februar 2013 um 19 Uhr in der Aula der Uni Graz präsentiert wird. Eine große Anzahl prominenter Persönlichkeiten bildet den festlichen Rahmen: die Kabarettisten Werner Schneyder, Ernst Sittinger und Jörg-Martin Willnauer, Schauspielerin Konstanze Breitebner, IBM-Generaldirektorin Tatjana Oppitz und Berndorf-Sanierer Norbert Zimmermann.

„Jetzt reicht’s – aber nicht für alle“ lautet der Titel des abwechslungsreichen Abends, den Fritz Hendrich im Gedenken an den 60. Geburtstag seiner 2009 verstorbenen Frau zusammengestellt hat. Das Programm spannt einen unterhaltsamen Bogen von Kunst über Wirtschaft bis hin zur Wissenschaft:
Film- und TV-Schauspielerin Konstanze Breitebner liest aus der Festschrift „Ethik und Management“, in der zahlreiche anerkannte WissenschafterInnen, darunter Helmut Konrad, Ada Pellert, Manfred Prisching, Wolf Rauch und Gerald Schöpfer, zu Wort kommen.
Kabarettistische Beiträge kommen von Autor, Regisseur und Schauspieler Werner Schneyder sowie vom Duo Ernst Sittinger und Jörg-Martin Willnauer.
Wie Ethik und Management in der Praxis zu vereinen sind, schildern hautnah zwei Top-ManagerInnen: Tatjana Oppitz, Generaldirektorin von IBM Austria, und Norbert Zimmermann, Aufsichtsratsvorsitzender der Berndorf AG.


Ethik und Management
Jetzt reicht’s – aber nicht für alle

WANN: Donnerstag, 7. Februar 2013, 19 Uhr
WO: Aula, Hauptgebäude der Karl-Franzens-Universität Graz
Der Eintritt ist frei.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.