Anerkennungen

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Hier finden Sie Informationen zum administrativen Ablauf von Prüfungsanerkennungen. Prüfungsanerkennungen sind im § 78 UG 2002 geregelt.

Die Eingabe von Anerkennungen von Pflichtfächern, Gebundenen Wahlfächern, Freien Wahlfächern sowie eines Vorausbescheides im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes (ERASMUS+ etc.) wird im folgenden Anerkennungsleitfaden beschrieben:

 

Anerkennungsleitfaden
Videoanleitung Anerkennung von Pflichtfächern und Gebundenen Wahlfächern

Befinden Sie sich in einem Curriculum, welches bereits auf die neue Studienplanverwaltung (SPO-Management) umgestellt wurde, gilt für Sie folgende Anleitung:

Bitte beachten Sie, dass Sie die gewünschte Lehrveranstaltung auswählen (wählen Sie NICHT das Anerkennungsobjekt AXXXXX aus).

Nach der Eingabe Ihres Anerkennungsantrages und Ihrer Bestätigung, müssen Sie dem Student Services Center mitteilen, dass Sie einen Antrag gestellt haben, um die Bearbeitung in die Wege zu leiten. Senden Sie diesbezüglich ein E-Mail an sowi.anerkennung(at)uni-graz.at und geben Sie Ihre Matrikelnummer und die Studienrichtung bekannt.

Bitte beachten Sie, dass Anerkennungsanträge im Zeitraum Dienstag bis Donnerstag bearbeitet werden.

Bei inhaltlichen Fragen zur Anerkennung wenden Sie sich bitte an die zuständige Fachgutachterin/den zuständigen Fachgutachter.

Liste der FachgutachterInnen:

Achtung STEOP: Anerkannte Nicht-STEOP-Prüfungen zählen bei nicht absolvierter STEOP zu den vorgezogenen ECTS dazu.

Bitte fügen Sie bei sämtlichen an uns gerichteten Anfragen Ihre Matrikelnummer an, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Die gesamte E-Mail-Kommunikation läuft ausschließlich über den von der Karl-Franzens-Universität Graz zur Verfügung gestellten Studierenden-E-Mail-Account. Sollten Sie diesen nicht regelmäßig abrufen, richten Sie bitte eine Weiterleitung an eine private E-Mail-Adresse ein.

Anerkennungsverfahren in der Betriebswirtschaft

In der Betriebswirtschaft gelten besondere Regeln für Anerkennungen.

Um miteinander ein optimales Ergebnis hinsichtlich Anerkennungsfragen und Zulassung zum Masterstudium zu erreichen, empfehle ich die Einhaltung nachfolgender „Spielregeln” bzw. Hinweise.

INTERNE Anerkennungen

Anerkennungsanträge sind möglichst frühzeitig zu stellen, damit für Sie keine unnötigen Verzögerungen bzw. Wartezeiten im Studienverlauf entstehen. Auch bei eindeutigen Anerkennungen ist eine entsprechende Bearbeitungszeit notwendig.

Für Anerkennungswünsche ist grundsätzlich ein Antrag über UNIGRAZonline zu stellen; anschließend erfolgt Ihrerseits die Meldung der Eingabe im Student Services Center im SOWI-Dekanat bei Frau Sabine Karner. Es liegt in Ihrer Verantwortung, dass die Inhalte sowie der Schwierigkeitsgrad anzurechnender Lehrveranstaltung exakt dokumentiert werden. Die Vergleichbarkeit sollte/muss rasch nachvollziehbar sein, damit eine Anerkennung auch entsprechend schnell erledigt werden kann. Hilfestellung beim Ausfüllen wird Ihnen sehr gerne seitens der Österreichischen Hochschülerschaft, Studienvertretung BW (Bauteil GE im RESOWI-Gebäude) geboten.


Für Sonderfälle in Sachen Anerkennung bitte ich Sie, dass Sie vorab eine exakte Beschreibung des Problems an Frau Sabine Karner (SOWI-Dekanat/Student Services Center) übermitteln. Nach erfolgter Rücksprache werde ich Sie entsprechend informieren. Bitte denken Sie daran, dass für einige dieser Sonderfälle zunächst Lösungswege ausgearbeitet werden müssen, bevor Ihnen eine Antwort mitgeteilt werden kann. Eine Klärung spezifischer Fälle erfolgt ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung in einem persönlichen Gespräch.

Vorausbescheid (Auslandsaufenthalt, ERASMUS+)

Wenn Sie sich im Rahmen eines Austauschprogrammes (Erasmus+) für eine auswärtige Universität und somit entsprechende Fächer entschieden haben, dann sollten Sie sich mit dem/der jeweiligen FachprüferIn in Verbindung setzen. Vorab ist es jedoch notwendig, dass Sie den Vorausbescheid für die Vorausanerkennung entsprechend den von Ihnen gewählten und im Ausland zu absolvierenden Fächern in UNIGRAZonline eingeben und eine Anerkennungsdruckliste ausdrucken und ausfüllen (inklusive Angabe der ECTS). Anschließend gehen Sie mit dem Programm der auswärtigen Universität in die Sprechstunde des jeweiligen Fachprüfers bzw. der Fachprüferin, die dann auf der Anerkennungsdruckliste die Gleichwertigkeit bestätigen. Diese werden Sie sehr gerne beraten und Ihnen auch die notwendige Hilfestellung bieten. Mit dieser Liste kann im Student Services Center der Vorausbescheid beantragt werden.


Nach dem Auslandsaufenthalt ist mit den Originalzeugnissen bei Frau Sabine Karner vorzusprechen. Nähere Informationen finden Sie diesbezüglich im Anerkennungsleitfaden.

Mit der Einhaltung obiger „Spielregeln” hinsichtlich wo-wann-was einzureichen ist, fällt es uns auch leichter, sehr konzentriert am jeweiligen Problem zu arbeiten und diese auch zu bewältigen.

Weiters möchte ich Sie darauf hinweisen, dass keine laufenden Sprechstunden meinerseits vorgesehen sind. Sprechstunden werden ausschließlich nach Absprache mit Frau Karner vereinbart. Es wird nichts nützen, wenn Sie mir - per E-Mail oder persönlich - Fragen zum Thema Anerkennung oder Zulassungsanfragen zukommen lassen, da diese immer vorab im Dekanat (Student Services Center) eingereicht werden müssen.

 

Dr. Claudia Fink
Vorsitzende der Curricula Kommission Betriebswirtschaft

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Kontakt

Sabine Karner
Universitätsstraße 15/AE8010 Graz

+43 (0)316 380 - 3262

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.