Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Bachelorstudium Economics

Du fragst dich…

  • Warum kostet lebenswichtiges Wasser nichts, Diamanten aber viel?
  • Warum gilt das Sommerticket erst ab 08:00 Uhr?
  • Warum verdienen Filmstars mehr als Ärztinnen?
  • Warum ist London-Linz-London teurer als Linz-London-Linz?
  • Warum gibt es in reichen Ländern arme Menschen?
  • Wie sieht ein gerechtes Steuersystem aus?

Volkswirtschaftliche Fragestellungen wie diese verstecken sich oft hinter alltäglichen Angelegenheiten und betreffen das eigene Leben sowie gesellschaftliche Beziehungen in Österreich und International. Mit den Grundkenntnissen aus dem Bachelorstudium Economics kannst du diese Fragen kritisch hinterfragen und eine Antwort darauf finden.

Neben den Kernbereichen der Volkswirtschaftslehre lassen sich individuelle Schwerpunkte im Studium setzen. Einerseits können sich Studierende mit Wahlpflichtfächern innerhalb der Economics auf ein Teilgebiet spezialisieren und andererseits können Studierende freie Wahlfächer, die an keine Bestimmungen gebunden sind, besuchen. Detaillierte Informationen findest du unter Studienpläne.

Inhalte, Qualifikationen und Kompetenzen

Die Volkswirtschaftslehre analysiert und bewertet das Verhalten privater und öffentlicher Akteure, die Funktionsprinzipien gesellschaftlicher Institutionen sowie soziale und ökonomische Veränderungsprozesse in modernen Marktwirtschaften im nationalen und internationalen Kontext. Das Bachelorstudium Economics bietet eine wissenschaftlich fundierte und forschungsgeleitete Ausbildung für berufliche Tätigkeiten, die entsprechende ökonomische Kenntnisse sowie Methoden erfordern.

In Grundlagenfächern wie Mikro- und Makroökonomik, Internationale Wirtschaft, Ökonomik des öffentlichen Sektors, Wachstumsökonomik bis hin zur Wirtschafts- und Verteilungspolitik wird auf anfänglich einführendem und später intermediärem Niveau zeitbeständiges ökonomisches Überblickswissen vermittelt. In Fächern wie Mathematik, Statistik und Ökonometrie werden vielseitig nutzbare Methoden gelehrt. Teil der Ausbildung sind auch Grundkenntnisse des betrieblichen Rechnungswesens.

Das Studium bietet des Weiteren die Möglichkeit der Spezialisierung in drei der folgenden Bereiche: Betriebswirtschaftslehre, Umweltökonomik, Topics in Economics, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Soziologie, Recht, Philosophie sowie Wirtschaftssprache. Sprachkompetenz wird auch anhand von Lehrbüchern und durch Lehrveranstaltungen in englischer Sprache erworben. Im Rahmen einer Bachelorarbeit werden Fertigkeiten des korrekten wissenschaftlichen Arbeitens, der eigenständigen Literatursuche sowie der mündlichen Präsentation und damit Fähigkeiten zum selbstständigen und zielorientierten Arbeiten sowie soziale Kompetenzen wie Team- und Kommunikationsfähigkeit vermittelt und geübt.

Erwartete Lernergebnisse

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Economics verfügen über breit gefächerte, zeitbeständige ökonomische Grundlagenkenntnisse. Ihre vielseitig einsetzbaren methodischen Kompetenzen beinhalten einen analytischen Zugang zur Lösung von Problemen sowie Fähigkeiten zum Denken und Argumentieren im Rahmen von (ökonomischen) Modellen, zur quantitativen Analyse bis hin zur Einordnung und Beurteilung wirtschaftspolitischer Themen und Kontroversen. Sie sind auch in der Lage, sich eigenständig Zugang zu diesbezüglich relevanten Informationen zu verschaffen sowie ihre Analyseergebnisse schriftlich und mündlich zu präsentieren.

Zusätzliche Informationen rund um das Bachelorstudium Economics

Beispielvorlesung Schnupperuni

Ein praktisches Beispiel von Univ.-Prof. Kuzmics zur Wahrscheinlichkeitstheorie. Anschauen und mitgrübeln!

  • Die Folien zum Vortrag finden Sie hier.
  • Das Video zum Vortrag finden Sie hier.

BeSt Vortrag Bachelorstudium Economics

Univ.-Prof. Kuzmics gibt Einblicke rund um das Bachelorstudium Economics.

  • Die Folien zum Vortrag finden Sie hier.
  • Das Video zum Vortrag finden Sie hier.

Einführungsvorlesung Bachelorstudium Economics

Die Vorlesung „Einführung in die Volkswirtschaftslehre“ im Podcast-Portal der Universität Graz:

  • Zum Podcast gelangen Sie hier.
  • Zu den Videos gelangen Sie hier.

Unigate

  • Über Unigate können sich Studieninteressierte informieren und einen Selbstcheck durchführen.

Key Facts

Studiendauer: 6 Semester

Studienumfang: 180 ECTS-Anrechnungspunkte

Akademischer Grad: Bachelor of Science (BSc)

Unterrichtssprache: Deutsch und Englisch

Aufnahmeverfahren: Ja

Registrierung: 1. März bis 15. Juli 2022 (für das gesamte Studienjahr 2022/23!)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.